Recycling & Biomaterialien

Recycling im Holzbau

Nachhaltiges Bauen fängt für uns bei der Wahl der richtigen Materialien an und geht weit über die Errichtung und jahrelange Nutzung hinaus. Denn selbst nach langjähriger Nutzung eines Holzgebäudes, ist das verwendete Material nicht reif für den Sondermüll. Betrachtet man alle Phasen des Lebenszyklus eines Gebäudes, muss auch der Rückbau bzw. die Entsorgung ökologisch und nachhaltig von statten gehen.

Das Recycling eines rückgebauten Holzhauses kann auf verschiedene Art und Weisen geschehen. So unterscheidet man zwischen der energetischen Nutzung und der stofflichen Nutzung.

Energetische Nutzung:
Bei der energetischen Nutzung wird das Altholz als Brennstoff in z.B. Biomassekraftwerken oder bei der umweltfreundlicheren Holz- bzw. Biomassevergasung genutzt. Somit dient das Holz auch nach seiner Nutzung als Gebäude noch als Energielieferant.

Stoffliche Nutzung:
Bei der stofflichen Nutzung werden aus dem Altholz z.B. wieder Spanplatten für die Möbelindustrie oder Einstreumaterial für Reithallen hergestellt.

Ökologisch Bauen mit Holz

Unter Berücksichtigung eines nachhaltigen Materialeinsatzes ist das Bauen mit Holz sehr ökologisch. Wir beziehen das Holz für unsere Bauten ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und achten auch darüber hinaus auf einen rücksichtsvollen Umgang mit unseren Ressourcen. Aber nicht nur der Rohstoff Holz selbst, auch die Herstellung der Holzbauteile ist im Vergleich zu Betonbauteilen wesentlich ökologischer und bedarf weniger Energie.

No-Waste-Prinzip - 100%ige Verwertung des Rohstoffs Holz

Wir bei Steffen Holzbau legen höchsten Wert auf die ökologische Herkunft unseres Holzes. Darum arbeiten wir ausschließlich mit Lieferanten der Holzindustrie zusammen, die ihr Holz nachweislich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern ernten und dieses weitgehend klimaneutral und zu 100% verwerten.

Wir bauen ökologisch