CENTRES DE COMPÉTENCES

Das neue Schulungsgebäude
der Kompetenzzentren des Handwerks
im Krakelshaff Bettemburg

Zwei symmetrische Verwaltungsgebäude mit Büro- und Seminarräumlichkeiten:

  • BAUJAHR: 2019/2020
  • BAUWEISE: Massivholzbau/Objektbau
  • GESAMTFLÄCHE: über 1.500 m² Geschossfläche
  • BINDUNG VON CO2: 328 to
  • BAUZEIT: 20 Monate
  • ARCHITEKT: architecture & urbanisme 21
  • INGENIEURBÜRO: Schroeder & Associés S.A.

Gelebtes Handwerk

Bei der Planung und Konstruktion des ‚Centres de Compétences‘ stand eine nachhaltige und kreislaufwirtschaftlich orientierte Bauweise im Vordergrund. Das Bauteam aus u.a. Steffen Holzbau und den relevanten Partnern aus Planung, Steuerung und Fertigung, hat durch eine kooperative, strukturierte Zusammenarbeit ein beeindruckendes Gebäudeensemble errichtet. Zwei identische, symmetrische Gebäude, die jeweils aus einem Büro, Seminarräumen, einem überdachten Werkhof und einer Werkhalle bestehen, bieten viel Platz für die praktische Umsetzung pädagogischer Maßnahmen.

Ressourcenschonender Holzbau

Ziel des Architekten war es, ein durchgängiges Holzklima im gesamten Gebäude zu erzeugen. Mit hochwertigen, tragenden Holzdeckenelementen sowie Brettsperrholzwänden ergänzt durch Massivholztüren und strapazierfähigen Industrieparketten wird dieses Ziel in den lichtdurchfluteten Räumen des administrativen Teils erreicht. Die Verwendung von emissionsfreien Materialien sorgt ebenso für ein gesundes Raumklima wie die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und CO2 Sensoren. Die saubere und ökologisch nachhaltige Bauweise zeigt sich nicht zuletzt in der AAA-Bauweise für die Büros und der ABB-Bauweise für die Werkhallen.

Die Kompetenzzentren des Handwerks
im Krakelshaff Bettemburg stehen
repräsentativ für das Können des
luxemburgischen Handwerkssektors.
Es ist ein Ort der Aus- und Weiterbildung,
der Begegnung und des Austausches.